Wenn man größere Mengen benötigt, sollte man einen Kauf eines guten Silbergenerators in Betracht ziehen.

Ich selbst habe mich für den Ionic-Pulser pro entschieden. Damit kann ich auch gleich etwas größere Mengen herstellen.

 

Kolloidales Silberwasser sollte nicht in Kunststoff oder Metall aufbewahrt oder angeboten werden , wenn ihr es im Napf anbieten woll, einfach eine Porzellanschale oder Glasschale verwenden.

 

Einmalspritzen bekommt ihr in der Apotheke oder online.

 

Braunglasflaschen in verschiedenen Ausführungen bekommt ihr auch in der Apotheke oder im Versandhandel.

Es gibt Aufbewahrungsflaschen, Tropfpipettenflaschen, Nasensprühflaschen und auch Sprühkopfflaschen aus Braunglas. Sogar Braunglascremtöpfchen, wenn man sich eine Creme herstellen möchte.

Wenn ich größere Mengen bestelle bekomme ich es hier sehr günstig in großer Auswahl:

http://www.glas-shop.com/index2.php

 

Da man Kolloidales Silberwasser durch Vernebelung auch atemwegsgängig machen kann, kann man über die Anschaffung eines Pariboys nachdenken. Es soll auch bei Asthma sehr hilfreich sein mit kolloidalem Silberwasser zu inhalieren.

 

 Buchemfehlungen:

Kolloidales Silber - Pies, Josefhttp://bilder.buecher.de/produkte/36/36840/36840032n.jpg

 

Links ist ein kleiner Silbergenerator. Damit kann man nur 50ml in niedriger ppm herstellen.

 

Rechts ist der Ionic Pulser Pro. Damit kann man auch mal gleich 1l herstellen wenn man die passenden Zubereitungsgefäße (Glasbecher) dafür hat.

Auch hohe ppm sind möglich.

-------------------------------------------------------

 Meine persönliche Creme für extrem trockene Hände im Winter etc.

  Gegen kleine Spende für die TA-Kasse kann ich gerne eine für euch  zusammenbrauen :)

 

Creme mit kolloidalem Silberwasser

 

Da man kolloidales Silberwasser nach der Herstellung nicht erneut erhitzen sollte, bereitet man es am besten gleichzeitig zu, während man die Fettphase der Creme erhitzt um die festen Bestandteile zum Schmelzen zu bringen.

 

Hier ist das Rezept meiner persönlichen Creme mit kolloidalem Silber:

 

Fettphase:

 

- 24 ml Kokosöl kaltgepresst

 

- 8 g Tegomuls

 

- 4-6g Bienenwachs

 

 

Wasserphase:

 

- 80-100ml frisch zubereitetes kolloidales Silber 100ppm

 

 

Auf Wunsch, bzw. Wirkverstärker:

 

- ein paar Tropfen ätherisches Öl (z.B. Nelkenöl, Orangenöl…)

 

Für gereizte trockene Hände benütze ich vorzugsweise Nelkenöl.

 

 

 

Zubereitung:

 

Topf, weites Trinkglas, gute Waage, Thermometer, Glasrührstab

 

- Zuerst das kolloidale Silberwasser nebenbei herstellen

 

- Zutaten der Fettphase in das weite Trinkglas abwiegen

 

- In den Topf mit Wasser stellen und im Wasserbad erhitzen und immer wieder   umrühren und kontrollieren, dass es nicht viel heißer wie 60°C wird

 

- Die geschmolzene Fettphase aus dem Topf nehmen

 

- Das gerade fertige kolloidale Silberwasser unter Rühren in die Fettphase geben und permanet weiterrühren bis es handwarm ist.

 

- Das ätherische Öl während der Zusammenrührphase eintropfen.

 

 

 

Ich stelle mir das Glas zum Abkühlen und weiterrühren in kaltes Wasser. Dann geht es viel schneller.

 

Die Konsistenz der anrührenden Creme wechselt von flüssig über puddingartig bis zur geschmeidigen Creme.

 

 

 

Danach die Creme in lichtundurchlässige Salbentiegel umfüllen und beschriften.

 

Ich lagere sie zimmerwarm, da der Kokosölanteil sonst hart wird.

 

Außerdem nicht wundern, wenn die Creme mit der Zeit gelblicher und grauer wird.

 

Das ist bei dem hohen Silberanteil normal.