Ich werde so oft gefragt, wie man am Besten mit kolloidalem Silber bei einer Myxomatose Erkrankung rangeht.

Ein Behandlungsschema für diese Erkrankung gibt es nicht, da sie unterschiedlich verläuft, aber ich möchte euch hier eine kleine Unterstützung zusammenschreiben, die es euch leichter machen soll!

Ich empfehle inzwischen kolloidales Silber 25ppm, 50ppm und 100ppm zu besorgen, oder herzustellen wer das Gerät hat.

Beginnen würde ich standardmäßig mit 3 oralen Gaben über den Tag verteilt von jeweils ca. 1ml/kg/25ppm.

(Wenn man zu Beginn zu stark anfängt, könnte man damit auslösen, dass zuviele Viren/Bakterien auf einmal losgeschwemmt werden, und es zu einer Herxheimer Reaktion https://de.wikipedia.org/wiki/Jarisch-Herxheimer-Reaktion  kommt)

 

Zum Ausspülen der Augen etc. 25ppm benützen

 

Als Augentropfen zu Beginn oder dauerhaft 25ppm benützen, sollte es zu Verletzungen an der Hornhaut kommen mit 25ppm das Auge weiterhin ausspülen und zum Schluss 50ppm eintropfen.

 

Inhalieren beginnen mit 25ppm, um nicht zu viele Viren etc. loszulösen, wird das gut vertragen auf 50ppm erhöhen. Inhalieren geht nur mit einem Vernebler wie z.B. dem PariBoy

Man kann beim Inhalieren auch einen Tropfen reines Öl zugeben wie z.B. Thymianöl, Fenchelöl.

 

Wenn man das Gefühl hat es wird alles schlimmer, kann man die Orale Gabe auf 50ppm umstellen, und nochmal erhöhen auf 100ppm.  

Bei multiresistenten Keimen hat man z.B. auch nur Erfolg mit 100ppm aufwärts.

 

Sämtliche Krusten möglichst ablösen und mit KS säubern. Evtl. zusätzlich noch mit Kokosöl weich halten versuchen.

 

Auch in die Nase kann KS getropft (oder auch mit Hilfe einer Spritze) werden. Ein Babynasensauger kann da helfen Eiter aus der Nase zu bekommen.

 

Anmerken möchte ich aber, dass ich meine Tiere damals alle mit unter 25ppm behandelt habe. Inzwischen haben sich meine Erfahrungen aber erweitert und ich arbeite auch mit höheren ppm.

Damals fand ich nirgendwo Unterstützung und Hilfe und mit kolloidalem Silber hat sich eh keiner ausgekannt, dafür wurde ich eher noch als verantwortungslos beschimpft,