Manche haben vielleicht schon mitbekommen, das ich etwas tierverrückt bin ;).

 

Ich wollte schon als Kind sämtlilche Tiere haben... mein Papa hatte früher Kaninchen überwiegend  für den Eigenbedarf.....für mich was das schrecklich, dass die süßen Langohren im Topf enden sollten! Aber mein Papa hat sich sein Wissen mit Hilfe eines Züchters angeeignet und hat seine Sache "tierfreundlich" gemacht und hat sich auch sehr bemüht, dass es den Kaninchen in der Lebenszeit gut ging. Und wir Kinder waren begeistert Kaninchenbabies bewundern zu dürfen und ich fand es immer sehr spannend wie sich die Kleinen entwickelten.

Als Kind hatte ich selbst mit meiner Schwester Farbmäuse und später Hamster. Davon könnten wir Beide von sehr vielen lustigen und auch traurigen Geschichten erzählen.

Manch einer ist bestimmt geschockt, wenn er sieht wie viele Tiere wir haben und sie auch noch so viel Platz haben! Aber wenn sie dann eine Zeit lang zugucken, finden sie es dann doch beeindruckend wie interessant solche Tiere sein können.

Besonders freut es mich, wenn ein Kind da ist und dann ganz von selbst feststellt, dass es auch so gerne Kaninchen hätte, aber sie zu Hause ja gar keinen Platz haben dafür, weil sie ja blos eine Wohnung haben und die ja so rumtoben! Kinder sind da noch ganz offen dafür, wenn man ihnen die Bedürfnisse von Kaninchen und Meerschweinchen nahebringt. Bei Erwachsenen sieht das leider oft ganz anders aus...

 

Mein Mann und ich haben unsere Tiere als unser Hobby deklariert und Hobbies können bekanntlich teuer sein :) und man ist laufend damit beschäftigt und hochwertiges Futter ist halt einfach teurer wie Industriemüll und karrenweise Frischfutter anrollen ist auch nicht jedermanns Sache...